Gruppenvergewaltigung Tube


Reviewed by:
Rating:
5
On 23.09.2020
Last modified:23.09.2020

Summary:

Frauen suchen sex in leip.

Gruppenvergewaltigung Tube

Rubrik Vergewaltigung. Vergewaltigung. Vergewaltigung · Sex Deep Fetisch Vergewaltigung. Sex, Deep, Fetisch, Vergewaltigung. Unsere Reporterin verfolgt den vierten Verhandlungstag im Gerichtsaal. Viele Bürger verstehen unser Rechtssystem nicht mehr, heißt es unter. 8 ergebnisse für vergewaltigung Tube, geordnet nach Relevanz, nach Neuigkeit, , Betubt Drogen Schlafen, Sleeping Vergewaltigung Drugged Mov.

Beliebte Porno-Videos

Erstaunlich, brutal Gangbang hart als Diva zerschlagen. Vergewaltigung tube ist die Nummer eins Quelle aller geilsten porno Filme und videos, warten auf Sie zu erkunden. Sie wissen, dass die Haube kann ein. Mehr als 30 Männer sollen in Rio de Janeiro eine Jährige misshandelt haben. Die Polizei hat zwei mutmaßliche Täter festgenommen.

Gruppenvergewaltigung Tube Recent Posts Video

GRUPPENVERGEWALTIGUNG in FREIBURG: Gericht spricht mehrjährige Haftstrafen aus

Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. Es beginnt um Mitternacht und endete tödlich! Eine Gang vergewaltigt Frauen und quält sie bis zum Wahnsinn! Eines Tages dringen sie in die Villa einer Familie ein. Der Mann, seine Frau und auch das kleine Kind werden Vergewaltigung und Folter ausgesetzt! Gruppenvergewaltigung: Armutsflüchtlinge vergewaltigen bettlägerige Oma im Schlaf krankenhausreif , Zwei Armutsmigranten steigen über den Balkon ein und vergewaltigen die pflegebedürftige hochbetagte Oma so brutal, dass sie schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Gruppenvergewaltigung Tube

Aus diesem Grund wnsche Gruppenvergewaltigung Tube Ihnen viel Gruppenvergewaltigung Tube beim. -

TeenNatürlichen TitsBrünetteSchätzchenZierlich.

Wir glauben, Anal Porno Amateur then Bumsbilder it to your ass, wenn Sie Ihre Clips aus Filmen, notgeile Amateur Gruppenvergewaltigung Tube. -

Girl Rape Forced Sex Rape Tube ForcedPorn RapeTube rapescenesite. Im Prozess um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer Jährigen in Freiburg hat das Landgericht mehrjährige Haftstrafen. Im Prozess um die Gruppenvergewaltigungen von Schülerinnen im Ruhrgebiet hat ein 16 Jahre altes Opfer die dramatischen Folgen der Taten. Unsere Reporterin verfolgt den vierten Verhandlungstag im Gerichtsaal. Viele Bürger verstehen unser Rechtssystem nicht mehr, heißt es unter. Mehr als 30 Männer sollen in Rio de Janeiro eine Jährige misshandelt haben. Die Polizei hat zwei mutmaßliche Täter festgenommen. Angeklagt wegen Gruppenvergewaltigung einer Mailänder Studentin sind Ciro Grillo, der 19 Jahre alte Sohn von Beppe Grillo, dem Gründervater der linkspopulistischen Fünf-Sterne-Bewegung, sowie. +++ Gruppenvergewaltigung, eskalierende Hochzeitsgesellschaften, Schwimmbadgewalt – sieht so die kulturelle Vielfalt der Landesregierung aus? +++ Bernd Gögel - AfD-Fraktionsvorsitzender: „Der Jusitzminister hat bestätigt, dass es auch in Baden-Württemberg Paralleljustiz gibt!“. Vergewaltigung ist nach Artikel 36 des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt das nicht einverständliche, sexuell bestimmte vaginale, anale oder orale Eindringen in den Körper einer anderen Person.[1]. Gruppenvergewaltigung in Wien Lehrerin vergewaltigt: Insgesamt 90 Jahre Haft für 8 Iraker. Im Prozess gegen neun Iraker, die am 1. Januar in Wien eine deutsche Lehrerin in eine Wohnung gebracht und sie dort allesamt stundenlang vergewaltigt haben sollen, hat das Wiener Landesgericht am Donnerstag ein Urteil gefällt. Fünf der ekligsten Sexszenen der Filmgeschichte (ja, auch mit Videos) um FB facebook TW Tweet. Nicht immer dient Sex im Film dazu, die Stimmung anzuheizen. Im Gegenteil. Damit war die junge Frau allerdings nicht einverstanden, als sie sich wehrte, leckte ihr der dreiste Muslim mehrfach übers Gesicht. Aber auch die anderen Tage des Jahres geben Anlass zur Sorge, zuletzt nahm die Zahl der Einträge in unsere Vergewaltigungskarte sehr hohe Werte an. Very little. Da wird immernoch vertuscht. Bei zwei der drei Fälle, konnten die Studentinnen aufgrund ihres besonnen Auftretens rechtzeitig die Flucht ergreifen, bei einem Fall gelang das aber leider nicht, die junge Studentin wurde brutal oral vergewaltigt. Ob es sich tatsächlich um free japanese cam sex Sinti handelt, darf allerdings durchaus bezweifelt werden. Die Meldung wurde gelöscht. Nationalitäten werden generell nicht veröffentlicht. Retrieved November 19, Einige Umstehende griffen ein und hinderten den Afrikaner daran, auf die am Boden liegende Frau Gruppenvergewaltigung Tube weiter ein zu treten. The failure encompassed reporting, editing, editorial supervision and fact-checking.
Gruppenvergewaltigung Tube Startseite : 0 neue oder aktualisierte Artikel. Put in pending! Die Deutsche Bank will Nicole Porno Medienberichten keine Geschäfte mehr mit Donald Trump machen. Der AfD-Fraktionschef warf der Verteidigung und den Medien vor, im Prozess um die Traumdeutung Küssen Gruppenvergewaltigung das Opfer zu beschädigen. Bild: dpa. TeenMündlichenBlowjobSelbstbefriedigungErsten Mal. TeenNatürlichen TitsBrünetteSchätzchenZierlich. HardcoreInzest Oma PornJapanischOrgasmusVergewaltigung.
Gruppenvergewaltigung Tube

UVA's student newspaper The Cavalier Daily described mixed reactions from the student body, stating: "For some, the piece is an unfounded attack on our school; for others, it is a recognition of a harsh reality; and for what I suspect is a large majority of us, it falls somewhere in between.

Bernstein also said that regardless of its veracity, the Rolling Stone article underscored preexisting and recurrent complaints about the school's inadequate handling of sexual assault and their "deference to Greek life".

She argued that "the school has been unbelievably slow to investigate Phi Kappa Psi despite many allegations of sexual assault".

Also within the first day following publication, Phi Kappa Psi's fraternity house at UVA was vandalized with spray-painted graffiti that read "suspend us", "UVA Center for Rape Studies", and "Stop raping people".

In addition, several windows were broken with bottles and cinder blocks, and police officials said that the group received "disparaging messages" on social media.

One student protester told The Cavalier Daily : "I really hope the University takes this article and the protest movement as a sign that they need to be more transparent about the way they deal with sexual assault.

The Interfraternity Council IFC at UVA released a statement on its website in response to the article that said: "an IFC officer was interviewed by Rolling Stone regarding the culture of sexual violence at the University.

Although the discussion was lengthy, the reporter elected not to include any of the information from the interview in her article. Richard Bradley , editor-in-chief of Worth magazine, was among first mainstream journalists to question the Rolling Stone article, in a blog entry written on November 24, It was later revealed Erdely had not interviewed any of the men accused of the rape.

No effort short of all that qualifies as journalism. Fraternity officials, who rejected the published allegations, noted a number of discrepancies in the story: there was no party held on the night that Jackie was allegedly raped, no fraternity member matched the description in the story of the "ringleader" of the rape, and details about the layout of the fraternity house provided by the accuser were wrong.

Fraternity officials also noted that, prior to the Rolling Stone story, there had never been a criminal investigation or allegation of sexual assault against an undergraduate member of the chapter.

They said that no pledges were resident in the fraternity at the time Erdely claimed. The Washington Post reporters later interviewed the accuser at the center of Erdely's story and two of the friends that Rolling Stone said she had met on the night of the incident.

The accuser told the Post that she had felt "manipulated" by Erdely, and claimed she asked Erdely not to quote her in the article, a request the journalist denied.

Bruce Shapiro of Columbia University said that an engaged and empathetic reporter will be concerned about inflicting new trauma on the victim: "I do think that when the emotional valence of a story is this high, you really have to verify it.

The two friends confirmed to the Post that they remembered meeting Jackie on the night of the incident, that she was distraught but not visibly injured or bloodied, and that details she provided then were different from those in the Rolling Stone article.

One friend, Ryan Duffin called "Randall" in the Rolling Stone article , told The Washington Post that he had never spoken to any reporter from Rolling Stone, although Erdely had claimed him as a source to corroborate the accuser's story.

The article uses the pseudonym "Drew" to refer to a third-year student at the University of Virginia who takes Jackie to the fraternity party where the alleged rape takes place.

Jackie's friends in the story have provided evidence since then that the man Rolling Stone calls "Drew" was electronically introduced to them as "Haven Monahan.

Per records released by Yahoo under subpoena in , Haven Monahan's e-mail account was created from inside the University of Virginia "only one day before that same account sent an email to Jackie's friend Ryan Duffin" in Rees Shapiro, "ultimately appeared to be a combination of names belonging to people Jackie interacted with while in high school in Northern Virginia.

Both of those people—who attend different colleges and bear no resemblance to the description Jackie gave of her attacker—said in interviews that they knew of Jackie but did not know her well and did not have contact with her after she left for the University of Virginia.

Duffin was a friend of Jackie's who had not responded to romantic overtures that Jackie had directed at him.

Initially, Erdely stood by her story, stating: "I am convinced that it could not have been done any other way, or any better.

And in this case, our judgement was wrong. The New York Observer stated that Rolling Stone deputy managing editor Sean Woods the editor directly responsible for the article [55] tendered his resignation to the magazine's owner, Jann Wenner.

Wenner, who was reportedly "furious" at Erdely's story, declined to accept the resignation. Rolling Stone ' s lawyer told jurors in a trial that Rolling Stone was victim of a "hoax" and a "fraud", and added with regard to Jackie: "the magazine's editorial staff was no match for Jackie Erdely publicly apologized for the article on April 5, , [59] though her apology did not include any mention of the fraternity, or the members of the fraternity who were accused.

Spokesmen for both publisher Wenner [62] and Will Dana, managing editor, said that Erdely would continue to write articles for Rolling Stone.

On October 24, , in a video deposition, Jackie said, "I stand by the account I gave Rolling Stone. I believed it to be true at the time.

The Washington Post journalist Erik Wemple criticized the story's graphic details of the alleged crime and said that it was hard to believe due to the "diabolical" description.

A number of commentators accused the magazine of setting rape victims "back decades", while The Washington Post described the Rolling Stone story as a "catastrophe for journalism".

Erdely did not construct a story based on facts, but went looking for facts to fit her theory. Fellow Jezebel writer Jia Tolentino wrote an analysis of Erdely's story and reported on fraternity rush after the Rolling Stone article was discredited.

In her article Tolentino stated: "Five years after I'd left the UVA Greek system, I read 'A Rape on Campus' as an outsider account about a true problem, written by someone good at cherry-picking So it took me a day or two to admit that I found many of Erdely's details unrecognizable.

Jackie was lying, and railroaded into the spotlight on a story that now appears to be a PTSD-laced delusional flashback. On December 6, The Washington Post ' s media critic Erik Wemple called for all Rolling Stone staff who were involved with the story to be fired.

Wemple posited that the claims presented by the magazine were so incredible that editors should have called for further inquiry before publication.

If this allegation alone hadn't triggered an all-out scramble at Rolling Stone for more corroboration, nothing would have. She said: "I think we've gone backwards 30 years.

And I think the level of devastation that this Rolling Stone report that's now looking to go from a misremembered event to perhaps an actual hoax.

Writing for Time , columnist Cathy Young said that the unraveling of Erdely's article "exposed the troubling zealotry of advocates for whom believing rape claims is somewhat akin to a matter of religious faith".

It was absurd. After two Vanderbilt University football players were convicted of rape on January 27, , Richard Bradley , who was the first mainstream journalist to question the Rolling Stone story, wrote a blogpost titled "Why Didn't Sabrina Rubin Erdely Write about Vanderbilt?

He wrote: [82]. At the end of the day, UVA's incredible story fit Erdely's narrative better than Vanderbilt's credible one. Erdely wanted to tell the story of a campus body and university administration behaving indifferently to an unspeakable crime.

What distinguished the UVA story from anything else ever reported was that the assault did not involve drugs or alcohol, required elaborate planning, and involved so many people that the perps could not have reasonably expected to get away with it—a confluence of factors that caused the allegations to have substantially more in common with ones that ultimately proved to be false, like the Duke lacrosse case and Tawana Brawley incident.

Students at the University of Virginia expressed "bewilderment and anger" following Rolling Stone ' s apology for its story, with one female student declaring " Rolling Stone threw a bomb at us.

Emily Renda, the university's project coordinator for sexual misconduct, policy and prevention declared that " Rolling Stone played adjudicator, investigator and advocate and did a slipshod job at that.

Bradford Wilcox , meanwhile, tweeted that "I was wrong to give it [the Rolling Stone story] credence. Within days following the unraveling of the Rolling Stone story, the North American Interfraternity Conference , the National Panhellenic Council, and the Fraternity and Sorority Political Action Committee demanded that the University of Virginia "immediately reinstate operations for all fraternity and sorority organizations on campus" and issue an apology to Greek students.

After Phi Kappa Psi was reinstated at the start of the Spring semester, UVA Phi Psi President Stephen Scipione said, "We are pleased that the University and the Charlottesville Police Department have cleared our fraternity of any involvement in this case In today's hour news cycle, we all have a tendency to rush to judgment without having all of the facts in front of us.

As a result, our fraternity was vandalized, our members ostracized based on false information. On December 8, , ABC News reported that the person quoted by Erdely as alleging a rape at Phi Kappa Psi had retained an attorney.

Quoting its legal consultant Mark Eiglarsh, the network reported that if Jackie "allegedly lied and that perpetrator suffered injury as a result, she could be sued for damages".

On December 10, , The Washington Post published an updated account of its inquiry into the Rolling Stone article.

Writing in Slate , Hannah Rosin described the new The Washington Post investigation as close "to calling the UVA gang rape story a fabrication".

In Erdely's story, Jackie is lured into an alleged seven-man rape by U. Prior to the alleged event, Jackie provided evidence of her relationship with "Drew" to her friends by supplying a phone number for "Drew", with whom Jackie's friends subsequently exchanged messages.

The Washington Times determined "Drew"'s "telephone" and "Blackberry" numbers were in fact "Internet phone numbers that enable the user to make calls or send SMS text messages to telephones from a computer or iPad while creating the appearance that they are coming from a real phone".

Va" and was a high-school classmate of Jackie. In Erdely's story, Jackie sank into depression after the alleged rape and was holed up in her dorm room for a while.

Her friends, however, told ABC News that she seemed fine after the alleged assault, [95] contradicting Jackie's former roommate, Rachel Soltis, who claimed that Jackie "was depressed, withdrawn, and couldn't wake up in the mornings" following the alleged rape.

In Erdely's story, the rape was supposed to have occurred during a party at Phi Kappa Psi as part of a pledging ritual. Phi Kappa Psi countered by noting that there had been no party held on the night of the alleged attack and no pledges resided in the house at that time of year.

In response to those revelations, Jackie's father declared that Phi Kappa Psi had been misidentified and the attack had occurred at a different fraternity, though he did not elaborate as to which one.

However, that statement seemed to contradict an earlier assertion the accuser had made to The Washington Post , in which she stated: "I know it was Phi [Kappa] Psi, because a year afterward, my friend pointed out the building to me.

In Erdely's story, Jackie disclosed to friends Cindy, Andy, and Randall the identity of her date to the fraternity party and said that he was the ringleader of the rape.

Later media analysis of photos Jackie showed her friends of her date demonstrated that they were pictures taken from the public social media profile of a former high-school classmate of Jackie, who was not a student of the University of Virginia, did not live in the Charlottesville area, and was out of state at an athletic competition the day of the alleged attack.

Prior to the date, they attempted to locate him in a student directory and were unable to find evidence that he existed. The trio also sent text messages to a phone number Jackie said was the mobile phone of her date and were surprised that the owner of the phone number responded primarily with flattering messages about Randall, whom Jackie was romantically interested in.

In Jackie told her friends that she had been accosted by five men, though she later testified to Erdely that she had been attacked by seven, with two more directing and encouraging the rape.

They arrived "minutes later" and found her on the corner next to the building. However, The Washington Post stated that the three friends reported getting called at 1 a.

The Post did report, however, that Jackie appeared distraught after the rape allegedly took place. Inquirer media columnist Michael Smerconish recounted that when he interviewed Erdely about the story on Sirius XM radio, she told him: "I talked to all of her friends, all the people that she confided in along the way.

In fact, her failure to speak to the three friends in whom Jackie supposedly confided immediately after the alleged incident was perhaps the most egregious of a string of journalistic failures.

On January 12, , the University of Virginia reinstated the Phi Kappa Psi fraternity after the police investigation concluded that no incident had occurred at the fraternity.

According to Charlottesville Police Capt. Gary Pleasants, Phi Kappa Psi has been cleared; "We found no basis to believe that an incident occurred at that fraternity, so there's no reason to keep them suspended.

Charlottesville Police Chief Timothy Longo explained, "We would've loved to have had Jackie come in Die Polizei sucht nach einem 20 — 30 Jahre alten ca.

Zeugen melden sich bitte sich unter der Rufnummer , um sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Es ist kaum zu glauben, obgleich die Deutschen Bürger tagtäglich von neuen Horrormeldungen erfahren, scheinen sie sich nicht gegen die Politik der Regierung zu wehren.

Zuletzt hatte die Partei der Angela Merkel CDU in den Saarland- Wahlen beste Ergebnisse erzielt. Die Gleichgültigkeit der Deutschen ähnelt der Passivität im 3.

Ein Volk dass seine eigenen Henker wählt und einfach alles über sich ergehen lässt. Das scheint die traurige Wahrheit zu sein. Sebastian Fiedler, erzählt allerlei Unsinn für seinen Dienstherren.

Doch: stimmt das überhaupt? Der Bürger reibt sich schon seit langem die Augen. Wieso nur die hunderten Meldungen die wöchentlich in den Nachrichten zu lesen sind über brutalste Vergewaltigungen durch Muslime, und überhaupt: wieso ist darunter fast nie ein Deutscher Täter?

Die Zahlen der BKA- Statistik belegen dies sogar, nur redet keiner darüber. Wir führen Sie Schritt für Schritt durch die Fake News Lüge, die in den letzten Monaten verbreitet wurde und zeigen Ihnen die echten Zahlen.

Folgt man der besagten Polizeilichen Kriminalstatistik des BKA PKS , ergibt sich, dass auf S. Dabei sind Ausländer nicht nur für ein Drittel aller Vergewaltigungen verantwortlich, sondern die Nase vorn haben sie ebenso bei Mord und Totschlag, Raubdelikten, Diebstahl, Körperverletzung und vielen mehr.

Teilweise sind sie für mehr als die Hälfte der Taten verantwortlich. Damit sind die vorwiegend muslimischen Ausländer pro Kopf gesehen um ein Vielfaches krimineller als Deutsche Bürger, um genau zu sein vergewaltigen Muslime demnach 4,26 Mal so häufig wie Deutsche.

Dass es sich vorwiegend um Muslime handelt, wird weiter unten noch beschrieben und erklärt werden. Die Regierung und deren Vertreter wie der Beamte Fiedler, verwenden nur die absoluten Zahlen, ein Rechenbeispiel:.

Dabei ist diese Täuschung so offensichtlich, dass sie mit der Wahrheit nichts mehr zu tun hat und eine glatte Lüge darstellt.

Echte Fake News sozusagen. Wir fragten einen Wissenschaftler, Dr. M der an einer Universität forscht, sein tägliches Brot ist es, Publikationen zu zerrupfen und auf Sinnhaftigkeit zu prüfen.

Hierzu schauen wir uns zunächst die TOP 10 der nichtdeutschen Tatverdächtigen doch mal an. Dabei fällt auf, dass die Verdächtigen, bis auf Polen, allesamt aus muslimischen Ländern stammen, angeführt von Syrern.

Die Tatverdächtigen stammen also genau aus den Ländern, deren Emmigranten in Deutschland Asyl beantragen. Im Jahr erhöhte sich die Zahl der Tatverdächtigen ganz plötzlich um fast das Doppelte, nämlich von auf knapp Tausend.

Also war es eine dreiste LÜGE. Leider ergibt die Auflistung keine Aufschlüsselung nach Deliktarten, also haben wir einfach mal in einem Bundesland nachgeschaut, um auch die weitere Aussage hinsichtlich der Sexualstraftaten als Lüge zu entlarven.

Werden auch hier die muslimischen Länder repräsentiert sein, deren Bürger seit Jahren als Wirtschaftsflüchtlinge nach Deutschland strömen?

Wir sind hoch gespannt. Doch Dr. Denn auch in Hessen fällt ebenfalls auf, dass nach Sexualstraftaten aufgeschlüsselt alle Straftäter innerhalb der Abbildung genau aus den Herkunftsländern stammen, deren Bürger in Deutschland Asyl beantragten.

Allesamt der in der Grafik führenden Länder haben gemein, dass die dort vorherrschende Staatsreligion der Islam ist.

Zudem findet sich in der Grafik kein Deutscher. Die wahren Zahlen dürften aber noch viel höher liegen. Die Statistiken werden nämlich seit langem schon seitens der Behörden schönfrisiert.

Wir haben nachfolgend einen Merkkasten mit den häufigsten Tricks der Vertuschung und Schönrechnung bereitgestellt. Bei der BKA Statistik fehlt das muslimreichste Bundesland Nordrhein Westfalen komplett, aber auch Bremen und Hamburg sind nicht eingeflossen, beides Stadtstaaten die für ihren extrem hohen Muslimanteil bekannt sind.

Ebenso werden Wirtschaftsflüchtlinge ohne Pass nicht als Ausländer, sondern als Staatenlose erfasst und fallen somit wieder aus der Statistik.

Doch wie kommt ein bislang angesehener Polizist dazu, anderen so frech in die Tasche zu lügen? Hierzu muss man wissen, aus welchem Bundesland dieser Mann stammt.

Er kommt aus NRW, einem Land, in dem bis heute Straftaten durch Muslime per Regierungsanweisung vertuscht werden.

Viele Opfer werden dort von der Polizei nach Vergewaltigungen nach Hause geschickt, mit der Begründung, man solle das lieber für sich behalten, das könne doch jeder behaupten, damit komme man nicht weit.

Fiedler kommt aus dem Land, in dem bis heute durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Akten zu den Sexattacken an Silvester gesperrt bleiben. Bereits vor einiger Zeit sickerte durch, dass die Polizeistatistiken in ganz Deutschland geschönt sind, die Wortwahl soll so getroffen werden, dass sie gezielt verharmlosend ist und Vorurteile der Bevölkerung nicht bestätigt.

Doch was tun, wenn eben diese Vorurteile wie jetzt gezeigt wahr sind und die Wirklichkeit noch viel schlimmer ist, als es die Menschen ohnehin schon spüren?

Der Chef der Polizeigewerkschaft Wendt warf den Landesregierungen vor, Vergewaltigungen durch arabische Flüchtlinge systematisch herunterzuspielen. Vielleicht ändert sich die Berichterstattung ja nun, mit Ihrer Hilfe.

Sagen sie es weiter und machen sie diesen Fake News der Regierung und dem Leid der mittlerweile huntertausenden Opfer im deutschsprachigen Raum und Nordeuropa endlich ein Ende!

Opfer: Melden sie sich weiterhin bei uns, wir berichten über Ihren Fall und wimmeln Sie nicht ab, wir leiten Sie bei Bedarf zu Fernseredaktionen weiter die wir kennen und machen den Behörden mit unangenehmen Fragen richtig Druck.

Es fing schon vor einer ganzen Weile an, in der etablierten Presse wurde darüber bis heute nicht berichtet, der 44 jahrige arabische Wirtschaftsmigrant aus Syrien attackierte immer wieder Frauen, allerdings auf die schmierigste Art und Weise.

Was dann geschah konnte wohl keiner voraussehen. Sie wollte sich gerade abschnallen und für die ihr entgegengebrachte Hilfe bedanken, da öffnete der Muslim ohne weitere Umschweife einfach die Fahrertür und leckte das Gesicht der armen Frau von oben bis unten mit seiner Schlabberzunge ab.

Die Masche war meist die Gleiche, erst einschleimen, dann ablecken. Manchmal aber packte der Wirtschaftsflüchtling einfach unvermittelt die Hände und zog die Frauen an sich heran, um dann seine Leckattacken durchzuführen.

Man müsste in lautes Lachen verfallen, wäre es nicht so ernst wie ekelhaft für die betroffenen Frauen. Als arabischen Brauch, um Frauen seine Zuneigung auszudrücken, bezeichnete der Araber sein Verhalten.

Seine Zuneigung hatte er jedoch nicht nur diesen beiden Opfern bekundet, sondern offenbar mindestens 18 weiteren Frauen.

Doch wir fragen uns, ist das gemeine Gesichtsablecken wirklich verbreitet unter Arabern? Wir haben immer wieder Fälle in denen dreistes Gesichtslecken vorkommt.

Im Oktober berichteten wir über eine Vergewaltigung einer wehrlosen Omi, deren Gesicht mit dem Messer zerschnitten und danach durch einen vermeintlichen IS Terrorsoldat und Wirtschaftsflüchtling mit der Zunge abgeleckt wurde.

Erst kürzlich hat ein irakischer Wirtschaftsmigrant in Schöppenstedt bei Wolfenbüttel die Hände von diversen Frauen, darunter die einer 79 jährigen Oma auf dem Friedhof abgeschlabbert.

An dreisten Ausreden scheint es den arabischen Wirtschaftsflüchtlingen ja offensichtlich nicht zu mangeln. Doch auch hier hatte die Polizei eine Lösung parat, nach wohl längerer Überzeugungsarbeit seitens der Polizei, hat die Omi ihre Aussage scheinbar abgemildert und der Flegelflüchtling durfte ungestraft von dannen ziehen.

Dort wurde eine Mutter mit Kleinkind im Kinderwagen von einem hinkenden, stark stinkenden, kleiwüchsigen arabischen Wirtschaftsflüchtling angefallen, der in einem der Hauseingänge lauerte.

Der Muslim sprach sie zunächst in einer ihr unverständlichen Sprache an, danach nahm er ihre Hände und leckte diese mit seiner Zunge ab, als die Mutter flüchtete, soll er noch den Po begrabscht haben.

Die Polizei Bayern fahndet nun nach dem Araber, aufgrund der Peinlichkeit des Falles aber nur in der Lokalpresse und im Radio. Ähnliche Szenen werden im Gedächtnis wach, denn diese Massenableckerei von Gesichts und Körperteilen ist ebenso in Köln zu Silvester vorgekommen.

Hier gab es zahlreiche Gesichtslecker. Einer wurde vor Gericht gestellt , er hatte zunächst mit den Worten. Damit war die junge Frau allerdings nicht einverstanden, als sie sich wehrte, leckte ihr der dreiste Muslim mehrfach übers Gesicht.

Als die Jährige ihre schlimme Erfahrung beim Prozess schilderte, weinte sie. Ihr Passwort. Passwort vergessen?

Passwort zurücksetzen. Ihre E-Mail-Adresse. Montag, 4. Januar Forgot your password? Get help. Die Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau in Schweden schockierte die ganze Welt.

Die Täter hatten ihr Verbrechen auf Facebook ins Internet übertragen c Youtube. Verwandte Artikel Mehr vom Autor.

Bad Dürkheim: Angeleinter Hund vor Supermarkt gemessert. This sort of crime has a heavy penalty. According to Israeli sources, the video has been shared widely via WhatsApp, social media and even on porn sites after one or more of the youths sent it to friends.

The footage is also believed to show the group making derogatory comments about the woman in Hebrew during the encounter.

It is not very nice. Im Vollbildmodus anschauen. Mondo Brutale 2. Es beginnt um Mitternacht… und endete tödlich! Eine Gang vergewaltigt Frauen und quält sie bis zum Wahnsinn!

Eines Tages dringen sie in die Villa einer Familie ein.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Comments

  1. Tygolar

    Wacker, der bemerkenswerte Gedanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.